• slide image

    es wird Zeit für eine neue Homepage

    Wir arbeiten daran...

  • slide image

    Deutsches Sportabzeichen - Abnahmetermine Sportabzeichen

    Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen.

  • slide image

    Kinderschwimmen - neue Termine

    Beginnend ab dem 28. April bietet der TV Haßfurt im Hallenbad der Gemeinde Knetzgau erneut Kinderschwimmkurse an. Jeweils Samstags von 11.00-12.00 Uhr wird ein Fortgeschrittenenschwimmkurs und direkt im Anschluß von 12.00- 13.00 Uhr der nächste Anfängerschwimmkurs stattfinden. Weitere Informationen sowie Anmel- deunterlagen unter kinderschwimmkurs-tvhassfurt@email.de

 

Herzlich willkommen beim TV Haßfurt

TV muss das Projekt Sportpark Eichelsee aufgeben 09.04.2014

Nach mittlerweile sieben Jahren Planungszeit des „Sportpark Eichelsee“ muss die

Vorstandschaft des TV Haßfurt mitteilen, dass sie sich nicht mehr in der Lage sieht, die

Verantwortung für eine erfolgreiche Durchführung des Projektes zu übernehmen. Die

Vorstandschaft hat daher beschlossen, das Projekt „Sportpark Eichelsee“ mit sofortiger

Wirkung zu stoppen.


Die Gründe für das Stoppen des Projekts, das schweren Herzens erfolgt, sind vielschichtig.

Am 19.11.2012 beschloss der Stadtrat die Begrenzung des Projekts auf eine Bausumme von

4,65 Mio. Euro. Durch die Budgetvorgabe war eine Neuplanung erforderlich. Die bis dahin

fertig gestellten und kostenintensiven Pläne konnten nicht einfach übernommen oder

herunter gebrochen werden. Nach Abschluss der Neuplanungen und der Erstellung des

Hauptantrags an den Bayerischen Landessportverband (BLSV) muss nun festgestellt

werden, dass eine Umsetzung des durch die Hauptversammlung des TV Haßfurt

genehmigten Sportkonzepts nicht mehr realisierbar ist.

 

Ziel des Konzeptes war es u.a., den Verein für die Zukunft neu aufzustellen und die

Abteilungen, welche an anderen Sportstätten untergebracht sind, zum Vereinsgelände

zurück zu holen. Dies betrifft immerhin 70% der Sportgruppen.

 

Bedingt durch die zeitliche Verzögerung unterliegt das Projekt den neuen Förderrichtlinien

des BLSV. Dem BLSV wurde bereits Ende des letzten Jahres der neue Bau- und Finanzplan

bei einem persönlichen Gespräch in München vorgelegt. Bis heute war vom BLSV keine

Stellungnahme zu erhalten, ob die im Finanzplan eingestellte Förderung erwartet werden

kann.

 

Wegen der zeitlichen Verzögerungen und den dadurch gebundenen Energien konnten

Mitglieder- und Spendenentwicklung in den letzten beiden Jahren nicht in dem erforderlichen

Maß erreicht werden.

 

Der Bauunterhalt des Altbestandes stieg im Jahr 2013 auf 37.000 EUR (z.Vgl. 2007 = 27.000

EUR). Die Rücklagen des Vereins wurden in den vergangenen Jahren immer wieder durch

außerordentliche, dem Altbestand und den Hochwassern geschuldete Instandsetzungsmaßnahmen geschmälert.

 

Von 2010 bis 2013 stiegen die Baukosten um 8 bis 9%. Das erforderte, zur Einhaltung des

vorgegebenen Baubudgets, weitere Abstriche im Raumnutzungsprogramm. Um das Konzept

der Dreifachhalle nicht zu verwerfen, entschied man sich für die Auslagerung der Umkleiden

und Duschen für den Außensport in den Altbestand. Da auch eine Gaststätte in absehbarer

Zeit nicht realisierbar ist, muss entgegen der ursprünglichen Absicht ein neues Nutzungsund

Energiekonzept für den Altbestand entwickelt werden. Dies bedingt wiederum weitere

Investitionskosten und höhere Kosten im Bauunterhalt.

 

Im März 2014 wurde die Vorstandschaft darüber informiert, dass die fachliche und rechtliche

Projektkontrolle nach HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) durch den

Verein erfolgen soll. Die geforderte Projektkontrolle und die vielen weiteren Gründe

übersteigen die Anforderungen an ein Ehrenamt deutlich. Die finanziellen und rechtlichen

Konsequenzen für den Verein sind nicht absehbar.

 

Die Vorstandschaft ist verpflichtet, Schaden vom Verein abzuwenden. Der Projektstopp musste

daher erfolgen, nachdem diese Fakten bekannt wurden.

 

Der Hauptantrag an den BLSV ist erstellt, wurde aber nicht verschickt.

Die Hauptversammlung des TV Haßfurt wird voraussichtlich am 16.05.2014 stattfinden.

Der Bürgermeister der Stadt Haßfurt wurde mit Schreiben vom 06.04.2014 informiert.

Um den Sportbetrieb aufrecht erhalten zu können, hat die Sanierung des Altbestandes nun

höchste Priorität. Die finanziellen Möglichkeiten des Vereins hierfür sind durch die

aufgelaufenen Kosten für die Sportpark-Planung sehr begrenzt.

Der TV Haßfurt möchte sich bei allen Unterstützern, Förderern und engagierten

Vereinsmitgliedern für das Geleistete bedanken.

 Gez.

Vorstandschaft TV 1861 Haßfurt e.V.

Quelle: