• slide image

    Waltraud Strauß die Yoga-Expertin beim TV

    Waltraud Strauß hat eine intensive zweijährige Ausbildung zum Yoga-Lehrer bei Yoga Vidya, dem führenden Ausbildungszentrum in Deutschland, erfolgreich abgeschlossen. Dazu gratulierte ihr Gerd Wolf, der Sport-Vorstand des TV Haßfurt. Yoga Vidya vermittelt Hatha Yoga, ein körperorientiertes Yoga, das mit Atem- und Entspannungstechniken arbeitet. Das Yoga-Training mit Waltraud Strauß beim TVH findet immer montags ab 17 Uhr in den Räumen Hofheimer Straße 44 statt. Interessenten jederzeit willkommen. Waltraud Strauß hat zuvor bereits die Qualifikationen Yoga-Trainer BLSV (mit Präventionsschein) und Yoga-Instruktor BTV erworben.

  • slide image

    Ehrung für Petra Benkert und Wolfgang Scholz

    40 Jahre als Übungsleiter beim TV Haßfurt tätig sind Petra Benkert (zweite von links) und Wolfgang Scholz. Dafür dankten den beiden in der Jahreshauptversammlung am 27.4.2017 Helene Friedrich, die nach 18 Jahren aus der TV-Vorstandschaft ausschied, und Gerd Wolf, Vorstand Sport und Organisation.

  • slide image

    Der TV Haßfurt stellt sich neu auf

    Mit einer fast komplett neuen und verjüngten Führung geht der Turnverein in die nächsten Jahre. Unter den vier Ressortvorständen und ihren vier Beisitzern gehörte nur Gerd Wolf, der wiedergewählte Vorstand für Sport und Organisation, bereits dem bisherigen Führungsgremium an. Andreas Oehrl, Harald Göb und Dominik Wagenhäuser sind neue Vorstände. Burkard Finkernagel, Elisabeth Linder, Uwe Wagenhäuser und Julian Maruschke wurden in der Jahreshauptversamlung am 27. April 2017 als neue Beisitzer gewählt. Bericht und Bilder unter News, Hauptverein.

 

Herzlich willkommen beim TV Haßfurt

Korbball
Links:
PDF File Trainingsplatz
Ergebnisse & Tabellen: www.korbball-bayern.de


Organisation Korbball-Abteillung:

 Abteilungsleiter:
Horst Lohs
 09521 / 4249  -  lohs@tv-hassfurt.de
 
 
 Sportliche Leitung:
Sabine Ankenbrand
 09521 / 2397 -  sabine.ankenbrand@gmx.de
 
Finanzen:
Sabine Ankenbrand  09521 / 2397 -  sabine.ankenbrand@gmx.de  



Gruppen / Leistungsklassen     Hallenrunde 2016/17                    

                                                                       Übungsleiter

Anfänger ab 5 Jahren Petra Mühlfeld, Pia Hept

 


 

Jugend 12

Ruth Burkard

 


 

 Jugend 15

Marie Büttner

Franziska Reitz

Elena Ksinski

09521/7908

09521/64419

09521 / 4249 - lohs@tv-hassfurt.de

 

Jugend 19

 Sabine Ankenbrand

09521 / 2397

 

 Frauen

 Sabine Ankenbrand

 09521 / 2397

 

 Korbhüter- und Wurftraining :  Jugend/Frauen

Horst Lohs

 

09521/4249

lohs@heltronic.de

 
 Oldies  Elfie Heller  09521 / 8740  


Trainingszeiten: Hallenrunde 2016/17
Anfänger
Freitag
17.00 - 18.30  Uhr
Schulzentrum
Petra Mühlfeld, Pia Hept
Jugend 12
Freitag 17.00 - 18.30  Uhr Dreifachturnhalle

Ruth Burkard

Jugend 15
Freitag 17.00 - 18.30 Uhr Schulzentrum
Dreifachturnhalle
Marie Büttner
Franziska Reitz
Elena Ksinski

Jugend 19 Mittwoch

Freitag
18.30 - 20.00 Uhr

18.30 - 20.00 Uhr

Turnhalle Ost

Schulzentrum
Dreifachturnhalle
Sabine Ankenbrand







 
Frauen




Frauen u. Jugend 19


Mittwoch

Freitag



Freitag

18.30 - 20.00 Uhr

18.30 - 20.00 Uhr


18.30 - 20.00 Uhr

Turnhalle Ost

Schulzentrum
Dreifachturnhalle
   
     dto.  

Sabine Ankenbrand




Horst Lohs/ - Korbhüter u. Wurftraining





Oldies
( unregelmäßige Treff´s )

   09521 / 8740  Elfie Heller


Das Korbballspiel

 Ist ein altes Turnspiel, das sich bis heute stets weiterentwickelt hat und ist  im Bayerischen Turnspielverband (BTSV) etabliert .

 

Korbball beim Turnverein

Korbball wird seit 1969 beim Turnverein gespielt. Abteilungsgründung durch Ursula Müller (ehemalige DJK-Korbballerin).

Im gleichen Jahr Übernahme der Abteilungsleitung und des Trainings durch Horst Lohs.

Kontinuierlicher Aufbau der Abteilung in allen Altersklassen. 

Stete Förderung der Nachwuchsarbeit.

Bis heute im Spielbetrieb in den jeweiligen Leistungsklassen.

Vier Jahre Bundesligazugehörigkeit.

 Frauen I spielen gegenwärtig in Bayerns höchster Spielklassen; Frauen II  und Jugend 19 in der Bezirksliga

Frauen wurden in der Hallenrunde 2013/14 Bayerischer Meister.

Integriert und aktiv in der Vereinsarbeit und bei der Gestaltung von Events tätig.


 

Spielfelder Feld/Halle

Spielfeldgröße

Feldkorbball: 25 x38 m (neu ab 2015),   

In Ausnahmefällen ist eine Unterschreitung der Spielfeldgröße bis 12 x 24 m erlaubt.
 
Spielfeld Feldkorbball wird bis 2017 dem auf 38 m  x  19m  angepasst!!!

 Hallenspielfeld:


 

Korbständer
Feldkorbball: Der Korbständer steht in der Mitte zwischen den Seitenlinien, 7 m von der Korblinie entfernt, innerhalb des Spielfeldes.
Hallenkorbball: Der Korbständer steht in der Mitte zwischen den Seitenlinien, 1 m von der Korblinie entfernt, innerhalb des Spielfeldes.

Korbraumlinie
Feldkorbball: Um den Korbständer ist ein Kreis (Korbraumlinie) mit dem Radius von 3m gezogen.
Hallenkorbball: Um den Korbständer ist ein Teilkreis (Korbbraumlinie) mit dem Radius von 3m gezogen.

Freiwurfmarkierung
Gleichlaufend zur Korbraumlinie ist in 3 m Abstand eine mehrfach unterbrochene Freiwurfmarkierung gezogen.

Strafwurfmarkierung
In der Längsmitte, 4 m vom Korb entfernt zwischen Korbständer und Mittellinie bezeichnet ein 1 m langer Strich die Strafwurfmarkierung.

Mittellinie
Das Spielfeld wird durch eine Mittellinie in zwei Hälften geteilt.

Wechselräume
Die Wechselräume werden durch je zwei Markierungen an der Seitenlinie - für Feldkorbball an beiden Seitenlinien - gekennzeichnet. Diese Markierungen sind 3 m von der Mittellinie entfernt. Die Wechselbänke sind in der Halle 1 m und auf dem Feld 3 m von der Seitenlinie entfernt

Spielfeldlinie
Alle Linien gehören zu den Räumen, die sie begrenzen. Die Linien sollen 5 cm breit und deutlich sichtbar sein.


Spielgerät

Korbständer:

Maße: Der obere Rand des Korbständers befindet sich 250 cm über dem Boden. Der Reifen des Korbes hat einen Innendurchmesser von 55 cm.

Netz
An dem Reifen des Korbes ist ein sich nach unten verjüngendes Netz befestigt. Es ist nach oben und unten offen.

Ball:

Beschaffenheit
Der Ball besteht aus einer Leder- oder Kunststoffhülle; er muss rund sein.

Ballgrößen und Gewichte

56 - 60 cm und 400 - 500 g für alle Altersklassen
51 - 53 cm und 340 - 360 g für die Altersklassen 6/7 bis einschließlich 10/11
Der Innendruck des Balles muss so hoch sein, dass dieser nicht mehr als 0,5 cm eingedrückt werden kann.
Der Einsatz des kleinen Balles in den Altersklassen 7/7 bis 10/11 ist nicht Pflicht. Er wird in den Landesverbänden geregelt.

Wettspielball
Bei jedem Wettspiel muss mit einem den Regeln entsprechenden Ball gespielt werden (DTB-Prüfsiegel).
Der Ball darf während einer Halbzeit nur aus zwingenden Gründen gewechselt werden. Zwingende Gründe können Defekt oder Verlust des Balles sein.